www.nb-radiotreff.de Der Offene Kanal Hörfunk der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern WESTBRANDENBURG@ NACHRICHTEN & Internetr@dio WARNOW Rostock in Kooperation mit radio xy Berlin
www.nb-radiotreff.deDer Offene Kanal Hörfunk der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern     WESTBRANDENBURG@NACHRICHTEN& Internetr@dio WARNOW Rostock in Kooperation mitradio xy Berlin

Überschrift

Seit den eigenen 800 Jahrfeiern der Hansestadt Rostock existiert eine neue Städte Freundschaft mit Panajachel im mittelamerikanischen Guatemala der Stadt am Atitlan See, von je her dem See der Maya-Götter.

Und wer hier hin kommt wird vom Anblick überwältigt sein: Mächtige Vulkane säumen den Atitlán, seit Jahrhunderten erstreckt sich rund um den See das Reich der Maya.

Der fast 1600 Meter hoch gelegene Atitlán-See in Guatemala ist eine der größten Attraktionen Lateinamerikas. Seit Jahrhunderten zieht es  Menschen aus anderen Kontinenten an diesen mystischen Ort.

Angeblich auch der Forscher Alexander von Humboldt, später der Revolutionär Che Guevara, Regisseur Werner Herzog und Schauspieler Klaus Kinski haben diesen Blick schon genossen. Der britische Schriftsteller Aldous Huxley schrieb vom "schönsten See der Welt".

Wer allerdings die architektonischen Meisterwerke der Mayas bewundern will, muss vom kühlen Hochland in die heißen Regenwälder des Petén in die Parks des antiken Tikal fahren. Vor über 1000 Jahren sollen hier 50 000 Priester, Gelehrte und Bauern gelebt haben. Das kann sich in den nächsten 10 Jahren aber schlagartig ändern. Denn – neben der Rostocker Partnerstadt Panajachel und deren Nachbargemeinde St. Andre beginnt ein Archäologen Team der  Universität Guatemala/Solola mit den ersten Ausgrabungen neuer Maya Tempel, u.U. noch älter, noch imposanter als im nördlichen TIKAL.

Internetr@dio WARNOW Rostock stand mit Chefausgräber Ernesto Arresondo Leiva mitten auf der Spitze einer noch unter Erdmassen verborgen Maya Pyramide und fragte nach den möglichen Dimensionen dieser archäologischen Sensation.

 
Die weltweite Bewegung „Fridays for Future“ erreicht nun auch Rostock. Fast 2000 Schüler standen am Kröpeliner Tor zum ersten Mal und demonstrierten für die schnellstmögliche Umsetzung und Einhaltung von Maßnahmen für den weltweiten Klimaschutz. Vorbild für die Streikenden ist die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg. Die Aktivistin erlangte internationale Aufmerksamkeit, weil sie seit August 2018 unter dem Motto „Schulstreik fürs Klima“ freitags vor dem Reichstag in Stockholm demonstriert. Internetr@dio WARNOW Rostock gibt in der folgenden Sendung den Schülerinnen und Schüler eine unüberhörbare Stimme. Vor Ort Reportage mit original Mitschnitten von Redebeiträgen.

Seit heftige Sturmböen hohe Wellen gegen die Ufer der Ostseeküste In MV anlaufen lassen, heißt es mancherorts: „Achtung abbrechende Steilküste – Lebensgefahr!“ So auch in der Gemeinde Börgerende-Rethwisch – zwischen den Ostseebädern Heiligendamm und Warnemünde gelegen. Dort hat die tobende See bereits hunderte von Quadratmetern Küste mit sich weggerissen und einen Teil eines beliebten Touristischen Radwanderweges in die Tiefe stürzen lassen. Inzwischen musste er komplett gesperrt werden.

Höchste Zeit bei Bürgermeister Horst Hagemeister sich über die Auswirkungen und die Zukunft der immer mehr unterspülten Steilküste seiner Doppelgemeinde zu erkundigen. Zumal sie ohne Küstenschutz-Maßnahmen ständig den Naturgewalten ausgeliefert ist. Live- Interview

Seit 120 Jahren gehört der Zoo zu Rostock, als Ausflugsziel, Ort des Flanierens und der Begegnungen mit Tieren aus aller Welt, als Ruheoase und Spielwiese für Familien, Studierzimmer für Jung und Alt. Viele Rostocker Generationen sind mit dem Tierpark im Barnstorfer Wald aufgewachsen. Über die Jahrzehnte hat sich der Zoo weiterentwickelt, ist größer und moderner geworden und hat sich dabei seine grüne Seite und Weitläufigkeit bewahrt. Meilensteinprojekte wie das 2012 fertiggestellte Darwineum oder das im September 2018  eröffnete Polarium hätten früher als Träumereien gegolten. Nun sind sie als lebendige Museen Wirklichkeit und werben für einen Besuch des Rostocker Zoos weit über die Landesgrenzen hinaus.

Die Zoofamilie im neuen Design

Pünktlich zum Geburtstag präsentiert sich die Zoofamilie im neuen Design, das heute erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit dem neuen Logo und Corporate Design soll die Wissensvermittlung im Zoo erkennbarer in den Fokus gerückt werden.

IWR war beim Festakt dabei und sendet unterhaltsame Interviews eingebettet in tierisch gute Musik!

Mittwoch den 06.+20.02.2019          von  17.00-17.30 Uhr Teil 1                                            und                                                                 Freitag den 08+22.02.2019               von  19.15 - 19.45 Uhr Teil 2                                                                                                                              GREGOR GYSI:

EIN LEBEN IST ZU WENIG

 

Live-Talk aus dem Landgasthaus “Zur Guten Laune“ in Rostock-Lichtenhagen: Moderator Hans-Dieter Schütt spricht mit Gregor Gysi über dessen Autobiografie - ohne Netz und doppelten Boden…                                                                                 Wie kaum ein anderer deutscher Politiker, wurde Gregor Gysi von seinen politischen Widersachern geschmäht und beschimpft. Und kaum einer schlug so klug, zielsicher und erfolgreich durch das dichte Gestrüpp der Anfeindungen zurück, wie er: Gregor Gysi. Heute zählt er zu den beliebtesten Politikern Deutschlands, und zwar über alle Parteigrenzen hinweg. Gregor Gysi hat linkes Denken geprägt, wurde zu einem seiner wichtigsten Protagonisten, erlangte anerkannte Prominenz. In seiner Autobiographie Ein Leben ist zu wenig (Aufbau-Verlag Berlin), erzählt er von seinen zahlreichen Leben: Gregor Gysi der Anwalt, der Politiker, der Autor und Moderator und - nicht zuletzt - der Familienvater. Seine Autobiografie ist ein Geschichts- und Geschichtenbuch und live im Talk, von ihm erzählt, ein Hörgenuss. Internetradio Warnow Rostock sendet Teil 1 und 2  

Freitag den 05.01.2019                                     von                            19.15 -19.45 Uhr                                                         

Die Spillmacher Olaf Hobrlant & Doc Buhse sind fast schon 60 Jahre im Zug der Zeit. Zeit es sich im Salonwagen gutgehen zu lassen. Spill & Freunde haben dort eine neue CD geschaffen, die es in sich hat. Philosophischer Rock & Popp, Country & Rock’nRoll bis hin zu Blues und Jazz. 

Internetr@dio WARNOW Rostock sprach mit den Machern und spielt das Beste aus der neuen CD: Spill & Freunde: ZUG der ZEIT.

Das neue Spill-Album "Zug der Zeit" ist im Warnemünder Coaast Schallplattencafè Am Leuchtturm 4 erhältlich.

KONTAKT

FON 0381-5191100
MAIL knutlinke@alice-dsl
WEB www.coaast-tmp.de

Kurz vor Beginn des UN-Klimagipfels in Polen haben in Berlin und Köln weit über 30tausend Menschen für einen raschen Kohleausstieg demonstriert. Umweltschützer, Parteien und kirchliche Gruppen hatten zu der Protestveranstaltung unter dem Motto "Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt" aufgerufen, die zeitgleich auch in Köln stattfand. Mit diesem Zuspruch zeigt sich, dass der Wunsch nach einem schnellen Kohleausstieg und der Protest gegen die Untätigkeit der Bundesregierung beim Klimaschutz aus der Mitte der Gesellschaft kommt", erklärten Sprecher der Organisatoren.

Internetr@dio WARNOW Rostock begleitete die Demonstration in Berlin und hat ihre wichtigsten Redebeiträge aufgezeichnet. Der inhaltliche Protest hat es verdient Gehör zu finden. Geht es schließlich um die letzte Chance dieser Generation den Klimawandel noch einigermaßen stoppen zu können:

                                                                                                           Internetr@dio WARNOW Rostock ging für seine Hörer "mal kurz noch die Welt retten"! Genauer auf die zweitägige Nachhaltigkeits-Tagung in Düsseldorf.  Dort diskutierten 100 der profiliertesten deutschen und internationalen Experten aus Wirtschaft, Politik und Forschung mit den Teilnehmern die großen Themen der Transformation. Im Zentrum stand eine Momentauf- nahme nachhaltiger Entwicklung weltweit und in Deutschland – vorgetragen von den Besten Akteuren - über die  wichtigsten Kontroversen um eine zukunfts-fähige Gesellschaft.                                                     IWR wird im kommenden Jahr einige Mitschnitte davon noch senden. An dieser Stelle sollte aber Dr. Gerhard Müller Bundesminister für wirtschaftliche Zusammen-arbeit und Entwicklung (CSU) Vorrang erhalten. Er kam unmittelbar vom Klimagipfel in Kattowitz Polen direkt zur Nachhaltigkeitskonferenz und war sichtlich betroffen, raffte sich dann zu einer freien Rede auf, die vor den Teilnehmer in einen Dringlichkeitsappell mündete.       IWR möchte Ihnen diese bemerkenswerte Rede nicht vorenthalten:    

Internetr@dio WARNOW Rostock sendet auf nb-radiotreff am: Dienstag   19.15 - 19.45

Mittwoch  17.00 - 17.30 Uhr

Freitag      19.15 - 19.45 Uhr

Freitag      01.00 - 05.00 Uhr

1 x monatlich Bürgerschaftssitzungen der Hansestadt Rostock

Sonntag    17.00 - 18.00 Uhr "Leuchtturm"

+ Live- und Mitschnittsendungen je nach Ereignis

                                                                         Pro arte. Künstlerakademie in

Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Projektbeschreibung   „Internet-Radio Rostock“

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Internetr@dio WARNOW Rostock

E-Mail